Neue Mazda-Sondermodelle Nakama

Mazda hat zwei neue Gefährten im Angebot: Der Mazda2 und der Mazda3 sind ab April als Sondermodell „Nakama” (japanisch für „Gefährte”) erhältlich. Zu haben ist der kleine Gefährte ab 16.690 Euro, der kompakte Nakama ab 22.790 Euro.

Mazda Nakama Das Mazda-2-Sondermodell rollt mit dem Benzinmotor Skyactive 90 mit 5-Gang-Schaltgetriebe und 66 kW (90 PS) auf Wunsch exklusiv in der Außenfarbe Saphirblau-Metallic vor. Es enthält die Komfortmerkmale der Ausstattungsvariante „Exclusive-Line” wie das Mazda Konnektivitätskonzept und den Spurhalteassistenten. Darüber hinaus verfügt der Mazda2 Nakama über eine Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Licht-und Regensensoren, Sitzheizung vorne und Einparkhilfe hinten.

Den Mazda3 Nakama gibt es als Fünftürer zunächst in drei Motorisierungen: Neben den beiden Benzinmotoren mit 88 kW (120 PS) und 121 kW (165 PS) steht ein Dieseltriebwerk mit 77 kW (105 PS) zur Verfügung. Letzteres begnügt sich laut Hersteller im Durchschnitt mit 3,8 Litern Dieselkraftstoff auf 100 Kilometern. Basis des Mazda3 Nakama bildet die Ausstattungslinie Center-Line mit Touring-Paket. Als Highlight sind Sitzbezüge aus einer Leder-Alcantara-Kombination in Schwarz verfügbar. Hinzu kommen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Reinigungsanlage, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten.

Übrigens: Den Namen Nakama suchten sich die Mazda-Fans selbst aus – via Abstimmung über Facebook.

Alle weiteren Infos über die neuen Mazda-Sondermodelle Nakama bekommst Du hier: www.mazda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *