Der Neue Lexus GS F

Der Neue Lexus GS F steht zwischen Luxus und Leistung!

Lexus, die Edelmarke von Toyota, sucht auf dem deutschen Markt mehr Anerkennung und schickt neben dem runderneuerten SUV-Klassiker RX nun auch die renovierte Top-Limousine GS F neu ins Rennen.
Obwohl technisch und optisch auf dem neuesten Stand, führt Lexus auf dem deutschen Markt ein Schattendasein im Vergleich zu den deutschen Top-Modellen der oberen Mittelklasse von Mercedes AMG, Audi Quattro GmbH oder BMW M. Gerade einmal 1.333 Fahrzeuge hat Lexus in den ersten zehn Monaten dieses Jahres an deutsche Kunden ausgeliefert. 140 waren es im Oktober .

Lexus GS F Zwar ist das eine spürbare Steigerung (23 Prozent) gegenüber den Vorjahreszahlen, ändert aber nichts am Exoten-Dasein der Marke, die ähnlich wie Nissan mit der lnfinity-Reihe in Deutschland nie richtig Fuß fassen konnte. Ab dem 23. Januar steht die Lexus-Limousine mit einem beeindruckenden Fünfliter-V8-Saugmotor, der über eine Acht-Gang-Automatik 331 kW/ 477 PS (Drehmoment-Maximum 530 U/min) über die Hinterachse auf die Straße schickt, bei den Lexus-Händlern.

Für 99.700 Euro. In diesem Preis sind aber alle wichtigen, nützlichen und luxuriösen Zutaten inbegriffen, die der sportliche Business-Fahrer heute braucht – außer Schiebedach und hinteren Komfortsitzen, die optional geordert werden müssen.

Der 4,92 Meter lange 1,9-Tonner tritt in der Liga der klassischen Stufenheck-Limousinen an. Bei ersten Fahreindrücken unterstrich der neue Super-Lexus sein Potenzial vor allem durch den unglaublichen Antritt des ungestümen Achtzylinders.

Alle weiteren Infos über den neuen Lexus GS F findest Du hier: www.lexus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *