VW Passat Variant 1.4 FSI

Der VW Passat Variant ist der automobile Sympathieträger der Nation. Kein anderer ist so beliebt als Familientransporter und Geschäftswagen oder als Freund der Hobby-Enthusiasten mit viel Platzbedarf. Wie gut ist der neue große Volkswagen? Der Variant 1.4 FSI mit 150 PS und Zylinderabschaltung zum Preis von 34.675 Euro im Test.

VW Passat Variant Der Kombi-Passat mit seiner langgestreckten Architektur erfüllt (fast) alle Wünsche, die man an ein Mobil der Mittelklasse stellen kann, wenn Platz, Komfort und Leistung erwartet werden.
Dass diese Kombination ihren Preis hat, dürfte klar sein: Für den Passat Variant Highline Bluemotion Technology mit 150 PS-Benziner in der Grundversion, ruft VW 34.675 Euro auf. Der hier getestete Wagen, bestückt mit allem, was gut und teuer ist (zum Beispiel adaptive Fahrwerksregelung DDC, Navisystem, Parkassistent, Soundsystem, Fahrerassistenz-Paket, beheizbare Rücksitze, 230-Volt-Steckdose, Leder) liegt dann schon bei 48.989 Euro.

Dafür bekommt der Kunde ein Auto, das nahezu allen Ansprüchen gerecht wird, was Fahraktivität, Sicherheit, Komfort und Platzangebot angeht. Dazu kommen hochwertige Materialien, aufwendige Instrumentierung und passgenaue Verarbeitung.

Optisch ist der Passat inzwischen deutlich an die Premium-Marken BMW, Mercedes und Audi herangerückt. Das typische VW-Gesicht ist klar konturiert und spiegelt Hochwertigkeit wider – dezenter Chromschmuck ist wieder gefragt. Dieser findet auch in den Fensterumrandungen und im Innenraum am Armaturenträger ansprechende Verwendung.

Im Innern fühlt sich jeder heimisch, der schon einmal in einem heutigen Volkswagen gesessen hat. Das Interieur ist stimmig, und auch das Infotainment erklärt sich fast von selbst.

Ein technischer Leckerbissen ist die Antriebseinheit. Der kleinvolumige Vierzylinder wird zusätzlich von einem Turbolader versorgt und verfügt zudem über das Alleinstellungsmerkmal der Zylinderabschaltung. Das sogenannte “Aktive Zylindermanagement” (ACT) spart Sprit und schont die Ressourcen: Bei Drehzahlen zwischen 1.400 und 4.000 U/min und bei Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h können unabhängig vom gewählten Gang zwei der vier Zylinder – nur über eine Anzeige im Display dokumentiert – abgeschaltet werden. Das optimiert den Wirkungsgrad des Motors und kann maximal einen Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer sparen.

Im Testbetrieb hat das System überzeugt. Bei den Testfahrten betrug der Kraftstoffverbrauch 7,8 Liter Super auf hundert Kilometern, was angesichts der Größe des Fahrzeugs (4,76 Meter Länge, Leergewicht 1,5 Tonnen) durchaus positiv zu bewerten ist. Der Fünfsitzer verfügt zudem über ein ordentliches Gepäckvolumen (650 bis 1.780 Liter), was ihn auch als Langstreckenprofi und Lastesel ausweist.

Fazit: Der VW Passat Variant ist ein modernes Auto, dessen Technik sich auf der Höhe der Zeit befindet. Er ist und bleibt unangefochten die Nummer 1 in seinem Segment.

Alles weitere über den VW Passat Variant 1.4 FSI findest Du hier: www.volkswagen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *