Der Volvo V90 Cross Country

Dank der Kombi-Karosserie ist der Volvo nicht so hoch, bietet aber dennoch Bodenfreiheit wie ein SUV. Volvo macht mit dem Kombi-SUV dem großen XC90 Konkurrenz. Nachdem der höhergelegte V70 auf den Markt rollte und somit das Segment Kombi-SUV wiederbelebte, bekommt dieser nun einen Nachfolger: den V90.

Volvo V90 Cross Country Das neue Modell soll auf der Autobahn sowie im Gelände überzeugend fahren. Hindernisse wie ein zugefrorener See oder ein vereister Waldweg sollen für den V90 kein Problem sein. Der CC reagiert deutlich spontaner auf Lenkbefehle, wankt trotz der 21 Zentimeter Bodenfreiheit weniger und bietet zudem weniger Platz für Insassen und Gepäck. Serienmäßig sind der Allradantrieb und die Achstufenautomatik, die wesentlich sanfter und treffsicherer schaltet.

Der Kombi-SUV wird unter anderem als 235 PS starken D5 angeboten und lässt sich in verschiedene Fahrmodi, wie zum Beispiel “Dynamic”, was das Gaspedal fixer reagieren lässt und der Allradantrieb die Hinterachse stärker einspannt, einstellen. Zudem kommt noch ein Offroad-Modus mit Bergabfahrkontrolle und einen erweiterten Spurhalteassistenten, damit der Fahrer davor bewahrt wird die Fahrspur unfreiwillig zu verlassen. Der Volvo V90 soll nämlich die Sicherheitstradition und die Offroad-Kombi von Volvo beibehalten und fortführen.

Fazit: Der neue Volvo V90 Cross Country ist ein echter Hingucker, außen sowie auch innen. Der Fahrspaß ist vorprogrammiert und ist ab 59.800 Euro erhältlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *