Der neue Seat Ibiza

Keine Frage: Der neue Seat Ibiza macht ordentlich was her. Und das nicht nur optisch. Mit einem ganzen Paket an innovativen Technologien bringt die spanische Volkswagen-Tochter den neuen Ibiza in diesen Tagen an den Start: Neue Motoren, zusätzliche Sicherheitssysteme und vor allem ein komplett neues Konnektivitäts- und Infotainment-Angebot machen die Ibiza-Familie fit für die nächsten Jahre. Erfolgsverwöhnt ist der Bestseller ohnehin: Mehr als fünf Millionen Fahrzeuge wurden in den letzten drei Jahrzehnten in alle Welt verkauft.

Seat Ibiza Besonders beliebt ist der Spanier bei jungen Leuten. Kein Wunder also, dass Seat seinen Kompakten vor allem in Sachen Konnektivität updated. Bei der zweiten Generation des Easy-Connect-Infotainment-Systemes können das. Mediasystem und das Navigationssystem durch die Full-Link-Funktion ergänzt werden, die Mirror-Link, Android-Auto und AppleCarPlay enthält. Hier lassen sich die Funktionen von Handy und zahlreichen Apps auf sichere Weise im Fahrzeug bedienen.

Beim Design hingegen gibt es nicht viel Neues: Sowohl der Fünftürer als auch das dreitürige Sportcoup und die Kombivariante bekamen lediglich neue Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, neue Räder sowie die neuen Lackfarben Moonstone-Silber und Chilli-Rot verpasst.

Ordentlich aufgerüstet wurde in Sachen Sicherheit. So warnt die Müdigkeitserkennung den Fahrer rechtzeitig vor einem bösen Erwachen und die Multikollisionsbremse verlangsamt nach einer schweren Kollision das Fahrzeug automatisch, um Bewegungsenergie abzubauen. Wird der Airbag ausgelöst, bremst die elektronische Stabilitätskontrolle das Fahrzeug ab und schaltet den Warnblinker ein.

Angetrieben wird der Ibiza von einer komplett neuen Generation von Benzin- und Dieselmotoren. Als Basis-Benziner kommt ein Dreizylinder mit einem Liter Hubraum zum Einsatz, der als Saugmotor 55 kW (75 PS) und als EcoTSI-Turbotriebwerk 70 kW (95 PS) oder 81 kW (110 PS) leistet. Bei den Dreizylinder-Dieselmotoren erreicht der 1.4 TDI Ecomotive mit 55 kW (75PS) einen Verbrauchswert von 3,4 Litern. Doch auch keines der weiteren TDI-Triebwerke mit 66 kW (90 PS) oder 77 kW (105 PS) verbraucht mehr als 3,8 Liter.

Der EcoTSI mit 81 kW und der TDI mit 66 kW sind später im Jahr auch mit Doppelkupplungsgetriebe lieferbar. Das Start-Stopp-System ist von Anfang an für alle Modelle verfügbar. Ebenfalls gegen Aufpreis gibt’s die adaptive Dämpfung mit den Einstellungen Komfort und Sport.

Zu haben ist der neue Seat Ibiza ab 12.690 Euro. Weitere Preise findest Du hier: www.seat.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *