Das Elektrofahrzeug Nissan Leaf

Nissan Leaf Das neue Elektrofahrzeug Nissan Leaf ist noch Komfortabler und effizienter. Die Reichweite wurde erhöht und der Preis reduziert.

Mit dem Produktionsanlauf des europäischen Nissan Leaf im englischen Nissan Werk Sunderland startet Nissan nun auch in Deutschland in die zweite Phase seiner Elektrofahrzeug Offensive. Mit einem in 100 Einzelheiten modifizierten Modell und flankiert von einer besonders erschwinglichen Einstiegsversion.
Sie senkt den Einstiegspreis des Nissan Leaf inklusive Batterie um gut 3.000 Euro auf nur noch 29.690 Euro. Erstmals bietet Nissan auch eine Batterie Miet Option an, die den Einstieg in die Elektromobilität dank einer weiteren Kostensenkung um knapp 6.000 Euro noch einfacher macht.
Nach dem neuen europäischen Messzyklus NEDC (New European Driving Cycle) reicht eine Batterieladung nunfür 199 statt der zuvor gemessenen 175 Kilometer.
Die wichtigste technische Änderung am Nissan Leaf Modelljahr 2013 betrifft den jetzt in einer kompakten Einheit zusammengefassten Antriebsstrang. Dazu wanderte das bislang im Kofferraumbereich untergebrachte Onboard Ladegerät unter die Fronthaube, wo es jetzt ein kompaktes Paket mit dem E-Motor bildet. Dadurch wuchs das Kofferraumvolumen um 40 Liter.
Der schnell ansprechende Wechselstrom Synchronmotor leistet weiter 80 kW (109 PS), seine um fünf Prozent verringerte Reibung trägt zur größeren Reichweite bei. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 144 km/h nahezu auf dem Niveau des Vorgängers, die Beschleunigung von Null auf 100 km/h geht dagegen mit 11,5 Sekunden um 0,4 Sekunden schneller vonstatten.
Mit inzwischen 600 in ganz Europa installierten CHAdeMO Schnellladestationen können Nissan Leaf Fahrer nun auch längere Fahrten planen. Die Ladezeit von 30 auf 80 prozent der Kapazität dauert etwa 15 Minuten.
Statt bislang ab sieben wird nun schon ab drei km/h kinetische Energie zurückgeführt, als Folge stieg die Effizienz des Systems um sechs Prozentpunkte auf 94 Prozent an.
Wer besonders energieeffizient unterwegs sein will, kann dies zusätzlich über zwei Eco-Modi erreichen: Im neuen Fahrprogramm “B” wird die Rekuperationsrate nochmals gesteigert; beim Druck auf einen “E”-Knopf am Lenkrad wird die Reichweite dank reduzierter Motorleistung und geringerem Energiebedarf wichtiger Verbraucher (wie der Klimaanlage) weiter gestreckt.
Eine Wärmepumpe senkt den Energieverbrauch der Klimaanlage um bis zu 70 Prozent und erhöht speziell im Winter und an heißen Sommertagen die Reichweiten im realen Alltagsbetrieb.
Dank drei verschiedener Ausstattungsstufen haben Kunden nun weitaus mehr Möglichkeiten bei der Auswahl.
Mit dem Start der zweiten Generation des vollelektrischen Leaf bietet Nissan erstmals eine Batterie-Miet-Option an. Kunden können die Lithium-Ionen-Batterie zum Beispiel für eine Monatsgebühr von 79 Euro für 36 Monate inklusive 12.500 Kilometern jährlich mieten. Die Anschaffungskosten reduzieren sich auf diese Weise um 5.900 auf 23.790 Euro.

Weitere  infos über das Elektrofahrzeug Nissan Leaf findest Du hier: www.nissan.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *