3 Gründe das Auto auch im Winter zu waschen

Warum man auch im Winter das Auto waschen sollte!

Aus mehreren Gründen ist es notwendig, auch im Winter das Auto zu waschen. Der wichtigste Grund ist die Sicherheit.
Verschmutzte Scheinwerfer leuchten weniger weit, laut TÜV reduziert sich die Reichweite sogar um bis zu 77 Prozent. Von den etwa 50 Meter Reichweite, bleiben dann nur noch circa 6,5 Meter übrig. Ausserdem reflektieren glänzende Autos das Licht besser und werden deshalb besser gesehen, dadurch sind sie weniger in Unfälle verwickelt.

Ein weiter Grund ist der Werterhalt.
Das Streusalz schadet ihrem Wagen nicht unerheblich, wenn es nicht regelmäßig entfernt wird. Es greift den Lack und die Metallteile an und je länger es wirkt, desto größer werden die Rostschäden.

Ein dritter Grund sind Strafen, die man sich ersparen kann.
Ist das Kennzeichen verschmutzt sind schnell fünf Euro Verwarngeld fällig. Noch teuer wird es, wenn das Nummernschild so verdreckt ist, das man nichts mehr erkennen kann. Kann man dann nicht glaubhaft darlegen, das dies erst nach fahrt antritt passiert ist, kann dies als fahren mit verdeckten Kennzeichen ausgelegt werden, was ein Bußgeld von mindestens 65 Euro kostet. Im schlimmsten Fall kann es sogar mit Freiheitsentzug bestraft werden. Das Kennzeichen muss immer gut zu entziffern sein.

Fazit, auch im Winter sollte man die Reinigung seines Autos nicht vernachlässigen. Wird das Nummernschild graustichig, und die Flächen der Fenster, die die Scheibenwischer nicht reinigen, werden langsam dunkel, ist der passende Zeitpunkt für eine Wäsche gekommen.
Die teuerste muss es auch nicht unbedingt sein, lieber öfter die Waschstrasse besuchen und damit dem Streusalz keine Chance geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *