Der Jeep Renegade 2.0 Multijet Limited

Ein Jeep wie ein Jeep – So muss ein Geländewagen aussehen.

Jeep RenegadeDer verchromte Kühlergrill mit runden Scheinwerfern, kompakte Außenmaße mit kurzen Überhängen vorn und hinten: Alles wirkt puristisch modern – und erinnert doch an den legendär unverwüstlichen Willys-Jeep der US-Armee. Kernig mit einem früh anliegenden Drehmoment von 350 Nm beschleunigt auch der 140-PS-Diesel und macht den Offroad-Trip zur Hundewiese zum Erlebnis.

Doch das Fahrvergnügen wird an der Tankstelle teuer bezahlt: Trotz der neuen 9-GangAutomatik fordert der Renegade (Englisch für Rebell) mit 6,9 l/100 km eindeutig zu viel Sprit. Auch der reale Anschaffungspreis des Testwagens von 31.100 Euro lässt wenig Spielraum fürs ganz große Abenteuer. Doch dank der umfangreichen Assistenzsysteme sind Herrchen und Hund jetzt besser geschützt, als es der US-Soldat damals im Willys war.

Positiv: Üppiges Platzangebot vorn. Gute Fahrleistungen. Umfangreiche Ausstattung. Viele Assistenzsysteme zu haben.
Negativ: Schlechte Rundumsicht. Großer Wendekreis. Hoher Verbrauch. Hohe Kosten.

Alle weiteren Infos über den Jeep Renegade 2.0 Multijet Limited findest Du hier: www.jeep.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *