Sicher unterwegs

Auf das richtige Equipment kommt es an. Mit der richtigen Ausrüstung ist man auch in der kalten Jahreszeit sicher unterwegs!

Das Szenario kennt sicherlich jeder: Über Nacht ist der erste Schnee gefallen und die Straßen sind entsprechend glatt und rutschig.

Trotzdem müssen die meisten dann früher oder später aus dem Haus, sei es, um innerhalb der Stadt zur Arbeit zu kommen oder um gar eine weitere Strecke zurückzulegen. Leider dauert diese Fahrt durch das winterliche Weiß dann mitunter erheblich länger oder endet sogar in einem stundenlangen Stau.

Damit man auf eine solche Situation angemessen vorbereitet ist, raten Experten bereits zu Beginn der kalten Jahreszeit einige wichtige Utensilien im Auto parat zu haben.

Grundsätzlich gilt: Warnweste und Pannendreieck stets griffbereit haben, genauso wie Eiskratzer, Startkabel und am besten noch ein paar Handschuhe. Darüber hinaus einen Handfeger im Kofferraum aufbewahren, womit sich das Dach des Wagens vom Schnee befreien lässt. Wer eine längere Fahrt in höhere Lagen antritt oder in einer entsprechenden Region wohnt, sollte stets Schneeketten zur Hand haben. In manchen Gebieten sind diese sogar vorgeschrieben, darüber sollte man sich der eigenen Sicherheit und des Geldbeutels zuliebe vor Reiseantritt informieren, da ansonsten ein saftiges Bußgeld fällig werden kann.

Werden die Schneeketten erst unterwegs angelegt, gilt es natürlich sich durch das Tragen der Warnweste zu schützen. Fachleute empfehlen übrigens, das Anlegen der Schneeketten unbedingt zu Hause zu üben. Auch eine warme Decke kann nicht schaden: Steht man tatsächlich über einen längeren Zeitraum im Stau, kann man sich damit warm halten.

Zu guter Letzt empfiehlt es sich vor längeren Fahrten im Winter darauf zu achten, dass der Tank möglichst voll ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *