Pflegezeit für Batterien

Vor dem Winter brauchen Autobatterien Pflege.

Nach einer richtig kalten Nacht liefert so manche Autobatterie nur ein leises Klacken. Die Diagnose lautet dann: defekte oder entladene Batterie.

Damit der Stromspender im Winter fit bleibt, sollten Autofahrer jetzt den Lade- und Säurezustand des Akkus in der Werkstatt testen lassen. Mit modernen Messgeräten stellen die Profis fest, ob das Powerteil geladen oder getauscht wer den muss. Zudem werden Pole und Polklemmen gereinigt und gefettet und das Batteriegehäuse gesäubert, um Kriechströme zu verhindern. Ist die Batterie mehr als fünf Jahre alt oder hat sich mehrmals komplett entladen, wird eine neue fällig.

Die Kfz-Meister überprüfen den Typ anhand des Fahrzeugscheins oder nach Einbaumaß, Befestigungssystem und Batterie-Kapazität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *