Peugeot 108 Active 68 e-VTI Stop & Start

Peugeot 108 Active 68 e-VTI Stop & Start Der kleine Stadt-Löwe City-Car mit sparsamem Dreizylinder und guter Ausstattung

Es ist schon eine Weile her, dass der ehemalige VW-Chef Ferdinand Piëch das “Dreiliter-Auto” ankündigte. Bei der Ankündigung ist es bis heute trotz aller Bemühungen der Autoindustrie geblieben, aber es gibt Fortschritte.

“Downsizing” heißt eine der erfolgversprechenden technischen Maßnahmen zur Verbrauchsreduzierung, fast alle Hersteller setzen ab der Kompaktklasse auf Turbo- und/oder Kompressor-Triebwerke, die bei mindestens gleicher Leistung weniger verbrauchen.

Sparen mit 3-Zylinder

Unterhalb der Kompaktklasse macht seit einigen Jahren ein weniger aufwendiges und damit billigeres Konzept Furore: angesagt sind relativ sparsame Dreizylinder, die allerdings mit der Laufkultur eines Vierzylinders nicht mithalten können.

Peugeot 108 Active Dabei macht auch der Peugeot 108 Active 68 e-VTI keine Ausnahme. Der kleine Löwe geht bei Leistungsanforderung akustisch ordentlich zur Sache, erst unterhalb mittlerer Drehzahlen geht das temperamentvolle Fauchen in erträgliches Schnurren über.

Nicht ganz so agil, aber für ein Stadtauto akzeptabel geht es leistungsmäßig zu. Mit 50 kW/68 PS ist auch ein leer nur 920 Kilogramm schweres Leichtgewicht nicht gerade übermotorisiert. 14 Sekunden braucht der Stadtflitzer für den Sprint von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Bei Ausflügen auf die Autobahn gehört man mit dem Peugeot 108 Active also nicht unbedingt zu den “Pacemakern”.

Vorteile in der Stadt

Dafür findet man in der Stadt auch da einen Parkplatz, wo die Kompaktklasse aufgeben muss. Und man ist zwar mit einem Dreiliter-Auto unterwegs, kommt aber auch bei flotter Fahrweise mit akzeptablen 5 Litern Super Bleifrei auf 100 Kilometern aus.

In der Stadt hilft die serienmäßige Stop & Start-Automatik beim Sprit sparen. Die CO2-Emission gibt Peugeot mit 88 g/km an. 95 Nm maximales Drehmoment liegen ab 4300 u/min an. Für ein 1-Liter-Benzinmotörchen nicht schlecht, aber überholen sollte man grundsätzlich und im wahrsten Sinne des Wortes mit Weitsicht. Das Fünfgang-Getriebe lässt sich leicht schalten, der Rückwärtsgang sitzt allerdings gewöhnungsbedürftig hinten rechts.

Im Stadtverkehr, dem eigentlichen Element des 108, bewegt sich der Mini-Franzose quirlig und handlich, bei flotten Kurvenfahrten setzt die eher komfortable Fahrwerksabstimmung Grenzen. Breite C-Säulen engen die Sicht nach seitwärts hinten etwas ein.

Hinten wird es eng

Längere Überlandfahrten mit vier erwachsenen Personen sind eher nicht empfehlenswert, aber für zwei Personen, gerne auch mit ordentlich Gepäck, sind auch längere Reisen im Peugeot 108 Active kein Problem.

In der Standard-Konstellation fasst das Gepäckabteil gerade mal 170 Liter, ohne Abdeckung 210 bis unter das Dach, bei umgelegten Rücksitzlehnen immerhin 675.

Vorne gibt es in dem nur 3,48 Meter kurzen (Breite 1,65, Höhe 1,46 Meter) City-Car erstaunlich viel Platz auf relativ bequemem Gestühl mit ausreichendem Seitenhalt. Hinten reicht es allenfalls für zwei Kinder. Der Einstieg ist eng, wer öfter zu viert unterwegs ist, sollte sich für die Fünftürige Version entscheiden.

Das Cockpit ist funktional, aber keinesfalls langweilig gestaltet, Bedien- und Überwachungselemente sind ergonomisch angeordnet, die Zahl der Schalter und Tasten begrenzt. Ein großes Display bietet weitere Einstellmöglichkeiten.

Cooles Ambiente

Das Interieur wirkt trotz der Auflockerung durch dezente Applikationen nüchtern mit üppigen Hartplastikflächen. Die Verarbeitung ist solide. Das Sicherheitspaket ist unter anderem mit diversen elektronischen Assistenten, Reifendruckkontrolle, LED-Tagfahrlicht und einem umfangreichen Airbagsystem gut geschnürt.

Auch in Sachen Komfort lässt sich Peugeot beim 108 Active nicht lumpen. Ein Berganfahrassistent ist ebenso an Bord wie die Klimaanlage, das Bluetooth-Audio-System und elektrische Fensterheber und elektrisch verstellbare Außenspiegel. Der Fahrersitz ist ebenso wie das Lenkrad in der Höhe verstellbar.

Fazit: Der Peugeot 108 Active 68 e-VTI Stop & Start ist eine hübsche, für zwei Personen auch langstreckentaugliche Alternative für junge Pragmatiker oder als Zweitwagen. Er punktet mit guter Verarbeitung und einem zwar akustisch präsenten, aber sparsamen Dreizylinder-Motor und einem bezahlbaren Preis: ab 11.450 Euro.

Weitere Infos und Bilder vom Peugeot 108 Active 68 e-VTI Stop & Start findest Du hier: www.peugeot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *