KIA Sportage – Das neue Modell

KIA Sportage und die Leichtigkeit des Fahrens. Das neue Modell überzeugt mit Komfort und Design!

Dass KIA seinen Europa-Bestseller gründlich überarbeitet hat, wird gleich auf den ersten Kilometern deutlich. Angenehm der hohe Fahrkomfort, der unter anderem durch optimierte Geräuschdämmung erreicht wird. Dafür sorgt auch die neue Verbundfolie zwischen den Glasschichten der Frontscheibe, die Windgeräusche wirksam abdämpft.

Der neue KIA Sportage KIA verspricht Topdesign, Toppreis, Topausstattung und erstklassige Haptik. Tatsächlich fühlt sich das Interieur hochwertig an. Dazu trägt neben den edlen, schwarz-weißen Teilledersitzen das unkonventionelle Armaturenbrett bei. Der Einsatz von modernen Soft-Touch-Materialien — unter anderem am Armaturenbrett und im oberen Bereich der Türverkleidungen — vervollständigt diesen Eindruck. Darüber hinaus verfügt das überarbeitete Modell über einige Hightech- und Komfortelemente sowie eine umfassendere Basisausstattung.

Der Rundum-Wohlfühlfaktor bezieht sich aber nicht nur auf die gute Sitzposition, das angenehme Ambiente und den geringen Geräuschpegel. Der KIA Sportage ist eine gelungene Gesamtkomposition von Eigenschaften, die harmonisch zusammenwirken. Der 2.0 CRDi 184 Diesel mit 184 PS (135 kW) sorgt jederzeit für genügend Power und verfügt über das satte Drehmoment von maximal 320 Newtonmetern. Von den rund anderthalb Tonnen Leergewicht ist beim Chauffieren kaum etwas zu spüren: Der KIA Sportage fährt sich behände und mit erstaunlicher Leichtigkeit. Vor allem das gute Handling des allradangetriebenen Fahrzeugs, die sanft zupackenden und doch fein dosierbaren Bremsen, das nahezu neutrale Fahrverhalten in langgezogenen Autobahnkurven bei hohen Geschwindigkeiten und die ausgezeichnete Straßenlage auf kurvigen und engen Landstraßen sind hervorzuheben, ebenso die gut abgestufte, dezent werkelnde Sechsgang-Automatik. Selbst nach der dreistündigen Sonntagstour mit Stadt- und Ortsdurchfahrten, Land- und Bundesstraßen und auf der Autobahn fühlte sich der Fahrer noch frisch und ausgeruht.

Unterwegs genießt man die Musik des hervorragenden lnfinity Premium-Soundsystems mit dem im großen Gepäckabteil integrierten Subwoofer in vollen Zügen. Die leicht ablesbaren Instrumente und der 4,2-Zoll-Bildschirm mit Rückfahrkamera liefern zuverlässige Informationen.
Auch die Komfortausstattung lässt nichts zu wünschen übrig. Die von uns gefahrene SPIRIT-Ausführung verfügt unter anderem über Smart-Key und Startknopf, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Kia Kartennavigation (7 Zoll), das bereits erwähnte Infinity0 Premium-Soundsystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und vieles mehr; Die Verarbeitung macht einen gediegenen Eindruck.

Das von KIA-Chefdesigner Peter Schreyer gezeichnete Modell steht für die neue Dynamik von KIA. Zahlreiche Auszeichnungen belegen den Erfolg der aktuellen Modellgeneration. Beim europäischen Crashtest Euro NCAP schnitt er als sicherster Kompakt-SUV seines Jahrgangs ab; und für sein markantes Design erhielt er unter anderem den weltweit renommierten Designpreis „red dot award“.

Was ausgesprochen gut zu gefallen weiß, ist das dynamisch gestaltete, mit LED-Rückleuchten ausgestattete Heck sowie die Frontpartie mit den charakteristischen Xenon-Scheinwerfern und dem neu gezeichneten Frontgrill.
Was die Konkurrenz betrifft, ist der KIA Sportage eine echte Option gegenüber VW Tiguan, Ford Kuga oder Mazda RAV. Ein kaum schlagbares Argument ist besonders das Preis-Leistungsverhältnis: Der Einstiegspreis für das Basismodell liegt nur knapp über 20.000 Euro.

Fazit: Die Südkoreaner präsentieren mit dem neuen KIA Sportage ein Modell, das auch preislich höheren Optionen locker das Wasser reichen kann.

Weitere Infos über den KIA Sportage bekommst Du hier: www.kia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *