Der neue Toyota Auris

Kompakt in allen Belangen – Der neue Toyota Auris

Der neue Auris soll Toyota in der heiß umkämpften Kompaktklasse wieder zu mehr Ansehen verhelfen.
Im Design nur dezent verändert, offenbart der neue Auris, den es als Schrägheck und Kombi gibt, alle Features, die ein modernes Kompaktfahrzeug heutzutage braucht.

Der neue Toyota Auris Ein gutes Argument für den Auris ist sein Antriebskonzept, das – wie bei Toyota üblich – auch über ein Hybrid-System verfügt. Alle vier Ausstattungen sind mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor zu haben. Zudem setzen die Autobauer aus Fernost gezielt auf neue Assistenzsysteme, wobei vor allem die Sicherheit ins Visier genommen wird. Das Safety-Sense-System, das mit Kamera und Laser arbeitet, erkennt Verkehrszeichen, blendet auf oder ab und hält in der Spur. Außerdem verhindert es Auffahrunfälle.

Bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/ h bremst der Auris ohne Zutun des Fahrers bis zum Stillstand, wenn dieser nicht auf die Gefahr reagiert. Bis zu einem Tempo von 80 km/h soll das System wirken und zumindest oberhalb von 30 km/h die Folgen eines Auffahrunfalls mildern.

Deutlich mehr als im Blechbereich hat sich beim neuen Auris, der ab September bei den Händlern steht, unter der Haube getan. Während der 1.8-Liter-Hybrid-Benziner (136 PS, Normverbrauch 3,5 Liter) unverändert blieb, soll ein brandneuer 1,2-Liter-Turbomotor (4 Zylinder, 116 PS, 185 Nm Drehmoment, 4,6 Liter Normverbrauch) für mehr Bewegung im Segment sorgen.

Auf der Benziner-Seite weiter im Angebot bleibt der 1,33-Liter-Vierzylinder mit 99 PS. Die Diesel-Fraktion vertreten beim neuen Auris (4, 33 Meter Lange beim Schrägheck, 4,60 Meter beim Touring Sports) zwei abgespeckte Turbos mit 1,4 und 1,6 Liter Hubraum.

Die preisliche Welt des neuen Auris beginnt auf dem Niveau des Vorgängers, und liegt bei 15.990 Euro.

Weitere Infos über den neuen Toyota Auris bekommst Du hier: www.toyota.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *