Der neue Honda Jazz

Diese Komposition des neuen Honda Jazz ist ein Erfolg, sogar weltweit.

Der Kleinwagen Jazz von Honda fand seit 2001 weltweit 5,5 Millionen Käufer. Jetzt kommt die dritte Generation.

Honda Jazz Der neue Jazz ist größer, stärker und komfortabler geworden. Er wuchs auf vier Meter Länge bei einem relativ langen Radstand von 2,53 Meter, was geräumige Verhältnisse im Innenraum garantiert. Bei der Präsentation zeigten die Honda-Verantwortlichen eine Grafik, auf der ihr „Raumwunder“ mehr Kniefreiheit bietet als eine S-Klasse von Mercedes. Apropos Mercedes: Der kleine Honda, der mit vielen pfiffigen Details aufwartet, ist kein billiges Vergnügen. Das Basismodell „Trend“ kostet 15.900 Euro.

Dafür bietet der Jazz eine breite Palette an Komfort- und Sicherheitsdetails, die bei den Minimobilen sonst nicht zum Basisangebot gehören. Das Kofferraumvolumen des Viertürers variiert von 354 bis 1.314 Liter; als maximale Ladelänge lassen sich 2,48 Meter darstellen. Keine große Auswahl gibt es beim Antrieb: Nur ein neuer 1,3-Liter-Benziner mit 102 PS ist im Angebot, der mit einem 6-Gang-Getriebe oder einer CVT-Automatik (1.300 Euro Aufpreis) gekoppelt werden kann. Die Fahrwerte: Spitze 190 km/h, NEFZ-Verbrauch 5,0 Liter, CO2-Ausstoß 116 g/km.

Weitere Infos über den neuen Honda Jazz findest Du hier: www.honda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *