Volvo S60 D4 R-Design

Volvo S60 D4 R-Design Schneidiger Sport-Schwede – Dynamischer Auftritt, attraktive Fahrleistungen, Top-Qualität!

Die kompromisslos klare Design-Kante zeigt Volvo nicht mehr. Den aktuellen Trends bedingungslos folgen möchten die Schweden, die offensichtlich vom chinesischen Partner im operativen Geschäft an der ganz langen Leine geführt werden, allerdings auch nicht.

Auch die Mittelklasse-Limousine S60 signalisiert trotz ihrer Coupé-Optik das sachlich-kühle schwedische Outfit, das für das Baujahr 2015 noch einmal aktualisiert wurde. Mit dem R-Design-Paket (Aufpreis 4.600 Euro) setzen besonders sportlich Engagierte noch mal eins drauf: 18-Zoll-Leichtmetallräder und das um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk sowie diverse Karosserie-Anbauteile unterstreichen den sportlichen Auftritt.

Volvo S60 D4 R-Design Sportlich funktional

Sportlich funktional geht´s auch im Innenraum weiter, der nicht nur mehr Platz bietet, als es die äußere Erscheinung vermuten lässt, sondern auch eine hochwertige Anmutung. Stilsicherer Materialmix und dezente, aber wirkungsvolle Applikationen bieten ein angenehmes Ambiente.

Vier Erwachsene finden in der 4,63 Meter langen (Breite 2, Höhe 1,48 Meter) Reiselimousine auf körpergerecht geformtem, bequemem Gestühl, vorne mit gutem Seitenhalt, komfortabel Platz auch für die lange Urlaubsreise. Die flache Dachlinie erfordert allerdings einen Einstieg mit gesenktem Haupt.

Weniger geräumig geht es im Kofferraum zu, der mit einem Fassungsvermögen von 380 Litern für die Mittelklasse nicht gerade üppig ausfällt. Dafür ist das Cockpit übersichtlich, die Bedienung unproblematisch, alle Instrumente und Funktionstasten am richtigen Fleck. Allenfalls die üppig bestückte Mittelkonsole erfordert etwas Eingewöhnung.

Flotter Selbstzünder

Unter der Motorhaube agiert dem Erscheinungsbild angepasst sportlich und auch akustisch ab dem mittleren Drehzahlbereich recht temperamentvoll ein typischer Vertreter der neuen Volvo Drive-E Motoren mit vier Zylindern.

Der moderne Commonrail-Selbstzünder generiert satte 133 kW/181 PS, die für attraktive Fahrleistungen sorgen. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der leer immerhin 1.652 Kilogramm schwere S60 D4 in sportlichen 7,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei für Volvo-Verhältnisse hohen 230 km/h.

Opulente 400 Nm maximales Drehmoment wuchten schon ab 1500 u/min an der Kurbelwelle und sorgen für mehr als ausreichende Kraftreserven für die Beschleunigung. Die sanft schaltende Geartronic (Option) ist gut auf die Motorcharakteristik abgestimmt, ein leichtes Wippen ist nur ab und zu beim Herunterschalten zu spüren.

Kein Verschwender

Die Verbrauchsoptimierung unter anderem durch Stopp/Start Automatik macht sich im Verbrauch positiv bemerkbar. Auch bei flotter Fahrweise gönnt die Direkt-Einspritzung dem Triebwerk nur knapp sieben Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometern.

Optimale Bedingungen herrschen für das Sportfahrwerk mit optimierten Federbeinen und Stoßdämpfern auf gut präparierten Landstraßen und Autobahnen. Schlechte Wegstrecken bleiben den Insassen allerdings nicht unverborgen.

Dafür ist der sportliche Fronttriebler bei schnellen Kurvenfahrten in seinem Element. Die Seitenneigung ist gering, die Sicherheitsgrenze wird durch gutmütiges Untersteuern angedeutet. Die elektromechanische Servolenkung bietet guten Fahrbahnkontakt.

Top-Ausstattung

Apropos Sicherheit: Das Paket ist Volvo-typisch vorbildlich. Neben dem für die Premium-Mittelklasse ohnehin üblichen hohen Standard-Niveau ist unter anderem ein hochentwickeltes elektronisches Stabilitätsprogramm an Bord. Sogar “City Safety”, das radargestützte System zur Vermeidung von Auffahrunfällen, gehört schon in der Basisversion zur Serienausstattung. Abgerundet wird die Ausstattung unter anderem durch Klimaautomatik, Audio-Anlage mit sechs Lautsprechern und AUX-Anschluss.

Wer sich das umfangreiche Assistenzpaket gönnt (1.980 Euro), schwimmt per Automatikgetriebe im Stadtverkehr radargestützt fast ohne Fußarbeit im Verkehr mit. Nur beim Stopp in der Starreihe an der Ampel ist ein Tritt aufs Gaspedal nötig. Außerdem werden Verkehrsschilder (nicht immer) angezeigt und Fußgänger erkannt, der tote Winkel überwacht und es wird automatisch abgeblendet.

Fazit: Ohne die erwähnten Extras ist der Volvo S60 D4 ab 33.750 Euro zu haben. Kein Schnäppchen, aber es gibt Konkurrenten in der Premium-Mittelklasse, die für weniger mehr verlangen.

Weiter Infos über den Volvo S60 D4 R-Design bekommst Du hier: www.volvocars.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *