Suzuki SX4 S-Cross

Schick in Schale – Der neue Suzuki SX4 S-Cross! Nach drei Jahren auf dem Markt durfte der Suzuki SX4 S-Cross jetzt zum ersten Mal zum Facelifting. Und das hat dem kompakten Crossover echt gut getan.

Suzuki SX4 S-Cross Außer einer komplett überarbeiteten Front im angesagten SUV-Design bekommt der Japaner auch neue Benzinmotoren verpasst: Zur Wahl stehen ein auf nur 1,0 Liter downgesizter Dreizylinder mit 111 PS (82 kW) und ein 1,4-Liter-Vierzylinder mit 140 PS (103 kW). Beide Triebwerke können mit der Sechsstufen-Automatik kombiniert werden. Ein alter Bekannter – der 1.6-DDiS-Dieselmotor mit 120 PS (88 kW) – bleibt im Angebot.
Der stärkere Benziner und die Dieselvariante sind mit Allradantrieb erhältlich. Hier stehen die Fahrmodi „Auto“, „Snow“, „Sport“ und „Lock“ zur Verfügung.

Der SX4 S-Cross glänzt in neun Farben nicht nur von außen, sondern auch im Inneren: Der Kofferraum bietet 430 Liter Stauraum und einen doppelten Boden. Zu haben ist der neue S-Cross in den Ausstattungslinien Club, Comfort und Comfort+. Der Einstiegspreis: 19.790 Euro.

Alle Modelle sind mit einer Berganfahrhilfe, ESP und einem Knieairbag für den Fahrer ausgestattet. Dass die Basisversion bereits mit Klimaanlage, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Tempomat aufwarten kann, ist nicht selbstverständlich.

Alle weiteren Infos über den Suzuki SX4 S-Cross bekommst du hier:

In den teureren Ausstattungslinien sorgt eine Zwei-Zonen-Automatik für Wohlfühlklima, ein Audiosystem mit Smartphoneanbindung für den guten Ton und LED-Licht für Durchblick. Wer mindestens 27.090 Euro für den Comfort+ ausgibt, bekommt außerdem ein Navi, Ledersitze, ein Panorama-Glasdach und eine radargestützte Bremshilfe.

Alle weiteren Infos über den Suzuki SX4 S-Cross findest du hier: www.suzuki.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *