Der Opel Meriva beim TÜV

Opel Meriva Der Opel Meriva bekommt die Goldene TÜV-Plakette

Wenn ein Meriva Fahrer mit seinem Opel zur TÜV-Hauptuntersuchung fährt, dann kann er sich auf sein Auto verlassen. Ganz sicher. Denn der Meriva wird die HU mit Bravour absolvieren. Das bestätigt der neue TÜV-Report 2014, in dem die Sachverständigen den Opel Meriva zum Mängelzwerg-Sieger küren und mit der Goldenen TÜV-Plakette belohnen,
Bei der Veröffentlichung des TÜV-Reports jubelt die Fachzeitschrift “Auto Bild”: “Opel ist endlich wieder da. Und wie! Die Hessen haben mit dem Meriva einen Siegertyp.” Mit einer Mini-Mängelquote von 4,2 Prozent setzt sich der kompakte Van in der Kategorie der zwei-bis dreijährigen Fahrzeuge gegen starke Rivalen durch. Dieser hervorragende Wert wird im gesamten TÜV-Report von keinem anderen Auto mehr erreicht. Damit schafft der Opel Meriva den Gesamtsieg unter allen geprüften Pkw in Deutschland.
Der Meriva ist eben ein typischer Opel. Nicht nur, dass sein Innenraum extrem flexibel und ergonomisch perfekt gestaltet ist — er ist ein Siegertyp. In diesem Jahr konnte er bereits seine Klasse in der Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power gewinnen. Nun holt er sich die Goldene TÜV-Plakette. Da trifft unser altbekannter Slogan wieder einmal ins Schwarze Opel, der Zuverlässige, freut sich Opel Qualitätschef Thomas Simon und ergänzt: “Im Januar startet dann unser neuer Meriva mit sparsamem Flüsterdiesel, modernem Infotainment und viel schickem Chrom. An unserem kleinen Van werden alle Kunden noch viel Freude haben.”
Neben dem Meriva glänzen drei weitere Opel als Mängelzwerge und platzieren sich bei den zwei- und dreijährigen Pkw unter den Top 50: Astra, Agila und Insignia landen voll im grünen Bereich der ‘TÜV-Auswertung.

Der Opel Meriva wies bei den zwei- bis dreijährigen Fahrzeugen die wenigsten Mängel auf.

Hier alle weiteren Infos und Modelle vom Opel Meriva: www.opel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *