Der Mazda6 fährt mit High-Tech ins Jahr 2017

Mit High-Tech ins Modelljahr 2017. Der Mazda6 wird deutlich aufgewertet! Mit dem neuen Mazda6 als Flaggschiff geht der japanische Automobilhersteller ins Modelljahr 2017.

Mazda6 Der Mittelklassewagen hat sich schick gemacht. Und auch technisch gibt es einige Updates. Neben erweiterten Assistenzsystemen und neuen Komfortfeatures wie einem verbesserten Head-up Display mit Verkehrszeichenerkennung sowie einer in den Topausstattungen serienmäßigen Lenkradheizung, bekommt der Mazda6 eine Fahrdynamikregelung, die Handling, Stabilität und Fahrkomfort verbessert.

Eine hochauflösende Kamera an der Windschutzscheibe, die die bisherige Lasertechnik ablöst, gibt die Einsatzbefehle an die Assistenzsysteme. Unter anderem an die Fernlichtautomatik, die Müdigkeitserkennung, den Spurhalteassistenten und den Notbremsassistenten. Hinzu kommen weitere Sicherheitsfeatures wie der Spurwechselassistent. Weiterhin ist Mazdas Großer als viertürige Limousine und als geräumiger Kombi in drei Ausstattungslinien erhältlich.

Zur Geräuschdämmung im Innenraum trägt der „Natural Sound Smoother” bei. Die Technik kommt im 2,2 Liter großen Dieselmotor zum Einsatz. Sie absorbiert die dieseltypischen Verbrennungsgeräusche. Insgesamt stehen drei Benzinmotoren zwischen 145 und 192 PS sowie zwei Dieseltriebwerke mit 150 und 175 PS zur Wahl. Einige Varianten sind mit einem Allradantrieb und einer Sechstufenautomatik kombinierbar.

Alle weiteren Infos über den neuen Mazda6 findest du hier: www.mazda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Aufgabe lösen! *