Mercedes-Benz C 250 BlueTEC

Mercedes-Benz C 250 BlueTEC – Luxuriöse Mittelklasse – Hingucker mit Top-Komfort und effizienter Technik!

„Baby-Benz“ war mal. Mit der neuesten Generation ist die Mercedes-Benz C-Klasse endgültig erwachsen geworden und hat ein Niveau erreicht, das auch im Premium-Bereich Maßstäbe setzt.

Mercedes-Benz C 250 BlueTEC Der Anspruch der Konstrukteure an das meistverkaufte Daimler-Modell war von jeher hoch. Trotzdem gab es seit der Premiere des konzernseitig W 201 genannten kompakten Mittelklasse-Bestsellers im Jahr 1982 naturgemäß immer wieder Anlass und Gelegenheit zu Verbesserungen.

Guter Wurf

Das wird auch weiterhin so sein, die Technik entwickelt sich schließlich fortwährend weiter, Kundenansprüche und politische Vorgaben stellen die Ingenieure immer wieder vor neue Probleme. Aber mit der seit Jahresbeginn 2014 aktuellen Version ist den Stuttgartern ein Wurf gelungen, der in fast jeder Kategorie den aktuellen Stand der Technik widerspiegelt und in einigen Bereichen zukunftsweisend sein dürfte.

Das beginnt mit dem Design, das beim intern nunmehr als W205 geführten Volumen-Modell für Daimler-Verhältnisse schon fast mutig zu nennen ist. Dynamische Linienführung, markante Sicken und Kanten sowie bei aller Coupé-Optik kraftvolle Proportionen machen dem ehemaligen Biedermann-Image endgültig den Garaus.

Die breite Spur und der lange Radstand ergänzen das Bild aus einem Guss. Weiterhin betont funktional, aber auch hochmodern mit hochwertigen Materialien, angenehmer Haptik, sportlichen Applikationen und natürlich tadelloser Verarbeitung präsentiert sich der Innenraum. Das Cockpit des Mercedes-Benz C 250 zeigt sich aufgeräumt, der Kompromiss zwischen elektronischen Menüs und manuellen Schaltern und Tasten bei der Bedienung ist stimmig.

Wohlfühl-Ambiente

Das Wohlfühl-Ambiente wird abgerundet durch komfortables Gestühl in der ersten wie in der zweiten Reihe. Dank der relativ tiefen Sitzposition haben zwei Erwachsene auch im Fond ausreichend Platz für die längere Reise — ein wenig zu Lasten des Gepäckabteils, für das es mit 480 Litern Fassungsvermögen nur zum Klassendurchschnitt reicht.

Die Physik setzt halt Grenzen, auch wenn die neue C-Klasse in der Breite um 1,8 Zentimeter und in der Länge um 9,5 Zentimeter zugelegt hat. So richtig kompakt ist der Mittelklässler mit einer Gesamtlänge von 4,69 Metern (Breite 1,81, Höhe 1,44 Meter) denn auch nicht mehr.

Die Grenzen noch nicht erreicht hat die Entwicklung des Selbstzünders. Das beweist einmal mehr auch der hochmoderne Vierzylinder-Turbodiesel unter der langen Motorhaube, der aus 2,2 Litern Hubraum satte 150 kW/204 PS und mächtige 500 Nm maximales Drehmoment generiert.

Dabei agiert der Vierzylinder akustisch vornehm zurückhaltend und leistungsmäßig erfreulich temperamentvoll. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Mercedes-Benz C 250 BlueTEC in gerade mal 6,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h ist ebenfalls nicht von Pappe.

Sattes Drehmoment

Das maximale Drehmoment wuchtet im effizienten Drehzahlbereich zwischen 1600 und 1800 u/min an der Kurbelwelle und sorgt damit für reichlich Kraftreserven beim Beschleunigen, die optimal von der kaum spürbar schaltenden 7-Tronic Plus (optional) in der benötigten Dosis zur Verfügung gestellt werden.

Wie immer ist die Verbrauchsangabe des Herstellers (4,3 Liter kombiniert) akademisch. Aber angesichts der Fahrleistungen sind die im Test gemessenen knapp 6 Liter Dieselkraftstoff mehr als akzeptabel. Die Co2-Emissionen gibt Mercedes-Benz mit 109 g/km an.

Komfort-Sportler

Das Fahrwerk mit Vierlenker-Vorder- und Raumlenker-Hinterachse bietet ein hohes Komfort-Niveau, ohne dass bei flotter Kurvenfahrt Abstriche bei der Agilität gemacht werden müssen. Der Hecktriebler reagiert sensibel auf Lenkbewegungen und erlaubt auch eine sportliche Fahrweise. Das Handling ist unproblematisch, die Übersicht wegen des abfallenden Hecks und der langen Motorhaube ein wenig eingeschränkt.

Aber dafür gibt es eine Reihe von elektronischen Helferlein vom Abstandswarner bis hin zur Rundum-Kamera. Alle Standard-Features der Premium-Mittelklasse im Sicherheits- wie im Komfortbereich sind serienmäßig an Bord. Das Multimedia-System mit intuitiver Bedienung bietet optisch aufwendige Animationen und visuelle Effekte für die einzelnen Funktionen.

Anhand der umfangreichen Sonderausstattungs-Liste gibt es natürlich trotzdem noch diverse Möglichkeiten individuell aufzurüsten, zum Beispiel mit Luftfederung, edlem „Burmester“-Soundsystem oder der „Beduftung“ durch „Air Balance“, elektronisch in drei Stufen regelbar.

Fazit: Der Mercedes-BenzC250 BlueTEC repräsentiert den aktuellen Stand der Technik, Top-Verarbeitung und attraktive Fahrleistungen. Der Premium-Mittelklässler bietet ein angenehmes Wohlfühl-Ambiente mit mehr als einem Hauch von Luxus, den man sich allerdings leisten können muss: Der Preis beginnt ab 44.030 Euro.

Alle weiteren Infos und noch mehr Bilder von dem Mercedes-Benz C 250 BlueTEC findest Du hier: www.mercedes-benz.de

Wenn heute Montag ist, welcher Tag ist dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.