Die Legende Alpine ist zurück

Nach 23 Jahren ist sie endlich wieder da, „Die Alpine“.

Bis zum Herstellungsstopp im Renault-Werk Dieppe im Jahr 1995 war die Alpine ab ihrem Rallye-WM Sieg in 1973 Frankreichs ganzer Sportwagenstolz. Von Ihr wurden von 1962 bis 1977 nur 7489 Stück gebaut. Nun ist sie endlich wieder zurück, klein, elegant, leicht und mit ihren 252 PS rasend schnell, bereitet sie viel Fahrfreude.

Renault Alpine A110 Nun wird nach mehr als 23 Jahren ein neues Modell des Renault Sportwagens in separaten Alpine-Stores angeboten. Man könnte sie exklusiv nennen, denn lediglich 11 Händler sind für den Verkauf in Deutschland vorgesehen. Noch exklusiver ist die limitierte „Première Edition“, welche auf 1955 Exemplare begrenzt und schon seit langem ausverkauft ist. Jedoch müssen sich treue Fans gedulden, denn die Verkäufe für die normalen Versionen „Pure“ (puristisch) und „Légende“ (komfortabler) sind erst für Ende 2018 geplant.

Optische Veränderungen sind an der Neuauflage der Legende kaum zu erkenne, denn sie gleicht ihrem Vorgänger aus den 60er wie ein Spiegelbild. Veränderungen gibt es allerdings in den Abmaßen, so hat Renault das neuen Modell 32 cm länger gemacht, sodass nun auch relativ groß gewachsene Menschen bequem platz finden. Fahrer über 1,90 Meter kommen trotzdem an die Radiofernbedienung des Lenkrads, welche recht klotzig ausfällt. Jedoch werden auch kleine Fahrer ihre Probleme haben, denn eine Sitzhöhenverstellung gibt es aufgrund der sportlich geformten Schalensitzen nicht. Unpraktisch ist zudem auch das fehlenden Handschuhfach und die nicht vorhandenen Türablagen. Die insgesammt nur 196 Liter fassenden Kofferräume vorn und hinten, sind bei der Größe des Wagens allerdings verständlich. Das Auto ist ja auch nicht dazu gedacht mit der Familie in den Urlaub zu fahren.

Als leicht könnte man die Alpine aber alle mal beschreiben, denn mit nur 1080 Kg und einer komplett aus Aluminium bestehenden Karosserie lässt sie sich wunderbar fahren. Leicht und locker lässt sie schnelle Kurven hinter sich und brauch sich somit vor Hauptkonkurrenten wie dem Alfa 4C (noch puristischer) und Porsche Cayman (komfortabler) nicht schämen.

Die große Scheibe nach hinten bringt zwar nicht die erwartete freie Schicht, jedoch wer muss schon bei 252 PS und einem 1,8 Liter-Turbomotor zurück schauen. Selbst den Porsche Cayman mit seinen 300 PS lässt sie damit hinter sich und kann von 0 auf Tempo 100 Glanzwerten von 4,5 Sekunden verzeichnen. Das Automatikgetriebe wird nur noch mit drei Tasten bedient und das serienmäßige Doppelkupplungsgetriebe schaltet schnell und zuverlässig, sodass das tiefe Brummen im niedrigen Drehzahlenbereich Lust auf mehr macht.

Zusammenfassung:

Pro: starker Turbomotor, gute Fahrleistung, agiles Handling und extremer Fahrspaß

Contra: nur wenig Händler, Hoher Preis, nicht Alltagstauglich, Sitzverstellung unzureichend

Zu den Herstellerangaben des neuen Renault Alpine A110:

Motor: 4-Zylinder-Turbobenziner, 1798 cm3, 185 kW / 252 PS, 320 Nm bei 2000 U/min
Leistung: 4,5 Sekunden auf 100 km/h, 250 km/h
Verbrauch: 6,1 Liter Super/100 km, 138 Gramm CO2/km
Maße: Länge 4,18 / Breite 1,80 / Höhe 1,25 m
Kofferraum: 96 Liter vorn / 100 Liter hinten
Preis: (Première Edition) 58 000 Euro / Baureihe ab ca. 55 000 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *