Citroen C4 Picasso

Citroen C4 Picasso Der Citroen C4 Picasso im Test – Das Designerstück – Pfiffig gemachter Van mit mäßiger Heizung

Von seinen Vorgängern unterscheidet sich der neue Citroen C4 Picasso markant: mehr Aerodynamik, weniger Gewicht und optimierte Motoren. Auch beim Bedienkonzept müssen sich die Käufer gründlich umgewöhnen: kaum noch Schalter und Hebel — die meisten Funktionen werden über einen 7-Zoll Touchscreen-Monitor aktiviert. Geblieben ist das angenehme Raumempfinden dank der Panorama-Windschutzscheibe. Zu den Stärken des Vans gehören sein großzügiges Raumangebot, die Vielzahl praktischer Ablagen und die längs verschiebbaren Sitze im Fond. Wenig Freude bereitet der Franzose mit Dieselmotor im Winter: Vorn wie hinten bibbern die Insassen zu lang, bis die Heizung Warmluft spendet.

Positiv: Hohe Reichweite. Bequemes Ein- und Aussteigen. Gute Sicherheitsausstattung.
Negativ: Unübersichtliche Karosserie. Mäßige Heizungsleistung.

Den unteren Mittelklasswagen Citroen C4 Picasso e-HDI 115 ab einem Preis von27.000 Euro (Intensive)

Weiter Infos und alle Modelle findest Du hier: www.citroen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *