Die Suzuki V-Strom 1000

Fahrbericht der Suzuki V-Strom 1000 – Leicht und gut mit Reduktion auf das Wesentliche: Suzukis Motorrad-SUV überzeugt.

Die Suzuki V-Strom 1000 Reiseenduros boomen. Bestseller sind seit Jahren die technisch immer komplexeren (und damit teuren) GS-Modelle von BMW. Suzuki setzt mit der neuen V-Strom 1000 einen Gegenpol: „Nur“ 100 PS aus einem Liter Hubraum, kaum Elektronik-Finessen (außer einer Traktionskontrolle). Mit 228 Kilo ist die Suzuki V-Strom 1000 relativ leicht, und so fährt sie sich auch: unkompliziert, intuitiv, zielgenau. Kraft gibt’s mit 1000 Kubik genug, Sicherheit durch ABS sowie gute Straßenlage und Langstreckenkomfort dank einstellbarer Federelemente ebenfalls. Von allem etwas weniger – für ein gutes Motorrad reicht das trotzdem. Auch wenn die V-Strom mit 12.290 Euro nicht mehr als Schnäppchen durchgeht. Bequeme aufrechte Sitzposition und einstellbares Fahrwerk sorgen für Komfort.

Positiv: Sichere Fahreigenschaften, guter Komfort

Negativ: Handhabung und Volumen des optionalen Gepäcksystems

Herstellerangaben der Suzuki V-Strom1000: 2-Zyl.-V-Motor, 74 kW/100 PS bei 8000 U/ min, 103 Nm bei 4000 U/min, Getriebe 6-Gang, Kette, Bremse 3 Scheiben, ABS, Tank 20 Liter, Sitzhöhe 850 mm, Gewicht 228 kg, Spitze 200 km/h, Preis: 12.290 Euro (zzgl. Nebenkosten)

Weiter Infos und mehr Bilder von der Suzuki V-Strom 1000, findest Du hier: http://motorrad.suzuki.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *