Der Nissan X-Trail 1.6 DIG-T Acenta beim Test

Der Trend zum SUV ist ungebrochen. Zur Freude der Hersteller; denn mit der Adaption der klassischen Offroader an das Normalo-Dasein auf dem Asphalt lässt sich gut Geld verdienen. Nissan hat daher gleich drei SUVs in der Flotte: den kleinen Juke, den kompakten Qashqai und den ausgewachsenen X-Trail.

Nissan X-Trail Acenta Während erstere mit ihrem stylischen Design vor allem das modebewusste Jungvolk anmachen wollen, tritt der X-Trail im eher konservativen Outfit an und möchte damit auch den Käufern von Konkurrenzmodellen wie dem Toyota RAV4, dem Ford Kuga oder dem Mitsubishi Outlander gefallen. Zu haben ist der Nissan X-Trail ab 24.750 Euro. Der hier getestete X-Trail 1.6 DIG-T Acenta mit dem neuen Turbobenziner in der mittleren Ausstattungsvariante wird für 27.750 Euro angeboten.

An Nissans SUV-Flaggschiff durften sich die Designer bei weitem nicht so austoben wie am Juke oder am Qashqai, die Kniebundhosen hat der X-Trail in der dritten Generation aber trotzdem, abgelegt. Die kantige Leiterrahmenoptik ist gefälligen Rundungen und zeitgemäßen Proportionen gewichen. Als Sportler im Businessanzug wirkt der neue X-Trail, der auch als großfamilientauglicher Siebensitzer angeboten wird, durchaus anziehend auf beiderlei Geschlecht.

Mainstream präsentiert sich auch der wohnliche Innenraum ohne großen Illuminationszauber und Bling-Bling allenthalben. Das Cockpit mit seinen großen, analogen Rundinstrumenten und griffigen Reglern lässt sich gut überblicken und innovativ bedienen. Das Raumangebot entspricht den Erwartungen an ein Fahrzeug dieser Klasse: Für bis zu fünf Passagiere gibt es reichlich Platz zum Räkeln und auch das Urlaubsgepäck passt locker in den 550 Liter-Kofferraum.

Angetrieben wurde dieses Testfahrzeug von dem neuen Vierzylinder-Turbo-benziner, der aus nur 1,6 Litern Hubraum fette 163 PS (120 kW) rausholt. Auch das maximale Drehmoment von 240 Nm, das bereits ab 2.000 U/min zur Verfügung steht, ist für einen Benziner nicht von schlechten Eltern und verhilft dem Japaner zu durchaus Fahrspaß machenden Leistungen: Von Null auf Tempo Hundert spurtet der 1,5-Tonner in weniger als zehn Sekunden und erst an der 200 km/h-Marke geht ihm die Luft aus. Außerdem beweist Nissan mit dem Aggregat, dass auch Ottomotoren sparsam sein können. Bei den Testfahrten begnügte sich der X-Trail trotz flotter Fahrweise mit rund acht Litern Superbenzin auf 100 Kilometern.

Flott unterwegs sein kann man mit dem X-Trail nicht nur aufgrund der Motorpower. Auch das recht knackig ausgelegte Fahrwerk (Einzelradaufhängung vorn, Multi-Link-Aufhängung hinten), die relativ direkte Lenkung und die herzhaft zubeißenden Scheibenbremsen reizen den Gasfuß. Den Ausflug ins matschige Gelände sollte man allerdings unterlassen, es sei denn, man hat den X-Trail mit Allradantrieb geordert. Serienmäßig wird der Japaner nur über die Vorderräder angetrieben.

Vorbildlich ist, was Nissan dem X-Trail-Fahrer an Assistenzen zur Verfügung stellt. Neben ABS und ESP sind das eine aktive Spurkontrolle, eine aktive Fahrkomfortregelung, das Reifendruckkontrollsystem und die Berganfahrhilfe. Weitere Assistenzsysteme helfen, die Spur zu halten, erkennen die Verkehrszeichen, leiten eine Notbremsung ein und schalten das Fernlicht ein und aus. Auch der Tempomat, die elektronische Parkbremse, die Audioanlage mit Bluetooth, USB-Eingang und Lenkradfernbedienung, die Sitzheizung und die Zweizonen-Klimaautomatik verschönern das Reisen.

Wer noch 2.000 Euro übrig hat: Das Connect-Paket bietet unter anderem ein Navi, eine echt coole 360 Grad-Rundumsicht-Kamera, einen Einpark- und einen Tote-Winkel-Assistenten sowie eine Müdigkeitserkennung.

Fazit: Der Nissan X-Trail 1.6 DIG-T Acenta 2WD ist ein stark motorisierter, üppig ausgestatteter, gepflegt aussehender und zuverlässiger Begleiter auf allen befestigten Wegen. Seinen Preis ist er daher allemal wert.

Alle weiteren Infos über den Nissan X-Trail 1.6 DIG-T Acenta findest Du hier: www.nissan.de

Wenn heute Montag ist, welcher Tag ist dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.