Mercedes CLA 180 Shooting Brake

Der Mercedes CLA 180 Shooting Brake passt in keine Schublade!

Mercedes CLA 180 Shooting Brake Ganz ehrlich: Ob der Mercedes CLA Shooting Brake als vollwertiger Kombi gilt oder nicht, ist mir völlig egal. Ich mag ihn einfach, den eigenwilligen Ableger der A-Klasse mit seinem ausgefallenen Hinterteil. Sein individueller Auftritt ist mir lieber als ein Auto, das nur auf Nutzwert getrimmt wurde. Da sehe ich es als Autotesterin ausnahmsweise auch nicht so eng, dass die niedrige Dachlinie das Platzangebot hinten einschränkt. Oder dass die unpraktisch schmale Kofferraumöffnung nicht dem bekannten Bild eines Lastenträgers entspricht.

Ich glaube, dass der CLA das auch nicht möchte. Er passt eben in keine der gängigen Schubladen, sieht sich eher als Auto für Genießer: Beim ansprechenden Innenraum hat sich Mercedes viel Mühe gegeben, das sportliche Fahrverhalten macht Freude, und die gewohnt gute Reisetauglichkeit wird durch das niedrige Geräuschniveau noch unterstrichen. Schade nur, dass der CLA Shooting Brake so teuer ist. Wer munter die umfangreichen Assistenzsysteme oder Komfortextras dazu bestellt, landet rasch beim Preis einer Luxuskarosse.

Positiv: Umfangreiche Sicherheitsausstattung. Niedriges Geräuschniveau. Sehr gutes Lichtsystem (optional). Vorn viel Platz.
Negativ: Schlechte Rundumsicht. Eingeschränktes Platzangebot im Fond. Hohe Kosten.

Alle weiteren Infos über den Mercedes CLA 180 Shooting Brake findest Du hier: www.mercedes-benz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.