Land Rover Discovery Sport

Der Land Rover Discovery Sport TD4 SE im Test!

Der Land Rover Discovery Sport ist ein Sport Utility Vehicle (SUV) der Mittelklasse des britischen Herstellers Land Rover. Sein Vorgängermodell ist der Freelander. In Sachen Design fügt sich der Discovery Sport perfekt in den Rest seiner Land-Rover-Familienmitglieder ein und sammelt dabei auch noch optische Pluspunkte: Wirkten seine Brüder mitunter in früheren Zeiten etwas kantig, so ist der Discovery Sport mit seinen gelungenen Proportionen sowie einem neuen Grad an Dynamik um ein vielfaches ansehnlicher.

Land Rover Discovery Sport Den Discovery Sport gibt es in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten („Pure“, „SE“, „HSE“ und „HSE Luxury“). Motorseitig stehen zwei Dieseltriebwerke mit 150 und 180 PS sowie ein Benziner mit 240 PS zur Wahl. Hier im Test wurde der „SE“ mit dem 180 PS-Diesel und Allradantrieb gefahren. Der Preis: 41.950 Euro inklusive einer recht kompletten Ausstattung vom Audiosystem mit zehn Lautsprechern über den Fußgänger-Airbag bis hin zum Notfall-Bremsassistenten und dem 9-Stufen-Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad sowie der Einparkhilfe hinten.

Die Sonderausstattungsliste des Testwagens ist lang und reicht vom Fahrerassistenz Paket und dem sensorgesteuerten Fahrlichtsystem über die Verkehrsschilderkennung bis hin zu den optisch ansprechenden 19 Zoll-Alufelgen und treibt den Kaufpreis auf stolze 59.855 Euro hoch. Das Kofferraumvolumen bis unter die Laderaumabdeckung liegt bei 541 Liter, wer bis zum Dach aufstockt, bringt rund 1.000 Liter unter und bei komplett umgeklappten Rücksitzen lassen sich bis zu 1.698 Liter verstauen. Auch für Geländefahrten verspricht das britische Edel-SUV eine gekonnte Ausstattung: Der Böschungswinkel beträgt vorne 25 Grad und hinten 31 Grad. Der Rampenwinkel weist 20 Grad auf und die Wattiefe ist mit 600 Millimeter bemessen. Zudem garantiert der Discovery Sport eine gebremste Anhängelast bis zu 2,5 Tonnen.

Da waren Vorfreude und Erwartungen gleichermaßen hoch. Den ersten positiven Akzent lieferte der Discovery mit seinem schlüssellosen Eingangs- und Startsystem. Ist der Schlüssel in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs, reagiert der Wagen auf die Sensoren: Der Wagen ist abgeschlossen, man hat die Schlüssel in der Hosentasche und betätigt nun den Türgriff, so öffnen sich automatisch die Schlösser.

Der erste Eindruck vom Interieur war ebenfalls durchweg positiv. Durch die Geräumigkeit, das anspruchsvolle Design, die hochwertigen Materialien sowie die gemütlichen Teilledersitze entsteht beim Fahrer ein gar königliches Gefühl. Dieses wird durch die hohe Sitzposition und der damit einhergehenden guten Übersicht nach vorne und zur Seite noch verstärkt.

Angenehmes Fahrgefühl mit 180 PS!

Die erste Fahrt führte direkt auf die Autobahn. Ohne unangenehm in die Sitze gepresst zu werden beschleunigt der Discovery zügig innerhalb von 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Schluss mit lustig ist erst an der 200 Km/h-Marke.

Beim Spurwechsel kann sich der über die Schulter blickende Pilot auf die Hilfe eines der zahlreichen Assistenten verlassen. Die britischen Autobauer sorgen mit dem BSM-System (Warnsystem „Toter Winkel“) für ein Plus an Sicherheit. Dieses System überwacht die Bereiche neben und hinter dem Fahrzeug. Mithilfe von Radarsensoren erkennt es passierende Fahrzeuge sowie Gegenstände im toten Winkel. Überholt ein Fahrzeug den Discovery, erleuchtet ein gelbes Warnsymbol im Außenspiegel.

Der Motor ist überraschend leise und das Fahrwerk hält den Offroader brav in der Spur. So werden auch längere Fahrten mit dem etwa 1,8 Tonnen schweren Gentleman zu einem gemütlichen Ausflug. Lediglich beim Einparken sorgt der sonst eher entspannte Brite für etwas Arbeit: Durch seinen großen Wendekreis sind einige Umdrehungen am Lenkrad nötig, um ihn in die entsprechende Parkbox zu manövrieren.

Fazit: Der Land Rover Discovery Sport ist ein luxuriöses SUV, das seine eingangs erwähnten Erwartungen bestens erfüllt.

Alle weiteren Infos über den Land Rover Discovery Sport bekommst du hier: www.landrover.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *