Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC Lifestyle

Der neu Honda Civic Tourer im Test!

Nicht nur, was das Essen und die Frauen betrifft, unterscheiden sich die Vorlieben der Europäer. Auch in Sachen Autos gibt es Unterschiede. Während der Osteuropäer gerne Stufenhecklimousinen mit klassischem Kofferraum ordert, bevorzugt man in den westeuropäischen Ländern die Fließheckvariante mit großer Heckklappe – oder besser noch einen Kombi.

Honda Civic Tourer Der hat sein Image als Lastesel längst abgelegt und kommt oft als schickes Family-Car daher. So auch bei Honda. Nach 14 Jahren Pause gibt es für die neunte Civic-Generation jetzt endlich wieder eine Kombinationskraftwagen-Version. Und ebenso wie die Limousine spricht der bei den Japanern Tourer genannte Kombi vor allem die jüngere Generation an. Zu haben ist das stylische Teil ab 23.990 Euro.

Der hier getestete Honda Civic Tourer mit 1,6 i-DTEC-Dieselmotor in der gehobenen Lifestyle-Ausstattung ist ab 28.940 Euro Listenpreis zu haben.

Das Blechkleid des Tourers mit den Maßen 4,59 / 1,77 / 1,48 Meter (Länge / Breite / Höhe) schmeichelt der athletischen Figur wie die an einem muskulösen Körper eng anliegende Leggings. Dabei wirkt der Sportler wie auf dem Sprung. Die stark ansteigende Gürtellinie trifft mit dem leicht abfallenden Dach an der Unterkante des markanten Heckspoilers zusammen. Die große Frontscheibe senkt sich im gleichen Winkel wie die Motorhaube gen Asphalt. Auf dem rollt der Civic mit 17-Zoll-Breitreifen.

Und das kann er ganz schön zügig. Der 1,6 Liter-Common-Rail-Dieselmotor macht dem 1,4-Tonner ordentlich Beine. In gut zehn Sekunden geht’s von Null auf Hundert. Schluss mit der wilden Fahrt ist erst kurz vor der 200 km/h-Marke. Für einen flotten Antritt auch aus dem unteren Drehzahlbereich heraus liefert das Triebwerk dank Turbo und Einspritzer ein maximales Drehmoment von 300 Nm bereits ab 2000 U/min. Gut gefallen hat im Test das knackige Fahrwerk, das in Verbindung mit der direkten Lenkung und den bei Bedarf kräftig zupackenden Bremsen auch auf kurvigen Strecken zu einer sportlichen Art der Fortbewegung animiert. Und das ohne dem Tankwart ein Dauergrinsen ins Gesicht zu trinken: Bei den nicht immer verhaltenen Testfahrten begnügte sich der in Großbritannien produzierte Tourer mit vornehmen fünf Litern Diesel auf hundert Kilometern.

Dass es nicht nur auf eine gute Optik und einen sparsamen und trotzdem flotten Motor, sondern auch auf die technischen Gimmicks ankommt, wenn man seine Autos ans (Jung-)Volk bringen will, weiß man auch bei Honda. So hat man bei den Assistenzsystemen schon serienmäßig ABS mit Emergency-Stop-Signal, das Stabilisierungsprogramm, ein adaptives Dämpfersystem, die Einparkhilfe vorn und hinten, die Berganfahrhilfe, den Tempomaten sowie die City-Notbremsfunktion reingepackt.

Wer möchte, kann unter anderem mit einem Auspark- und Fernlichtassistenten sowie einem Kollisionswarnsystem aufrüsten. Außerdem ist der Civic mit seinem „Connect“-System äußerst „konnektiv“: Ob Internetradio empfangen, per Bluetooth mit dem Smartphone kommunizieren oder per WLAN ins Internet – der Civic kann’s.

Übrigens auch das Transportieren, das ja bei einem Kombi zu den Kernkompetenzen gehören sollte. Zwischen Rücksitzlehne und Heckklappe passen 624 Liter. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen und dachhoher Beladung steht ein 1,6 Kubikmeter großer, ebener Laderaum zur Verfügung. Das ist zwar nicht rekordverdächtig, reicht aber locker fürs Campinggepäck. Cool: Die hinteren „Magic Seats“ lassen sich
hochklappen, so dass zwischen Fußraum und Dachhimmel auch größere Gegenstände stehend befördert werden können.

Fazit: Dass Kombis nicht langweilig sein müssen, wissen wir schon lange. Was Honda da aus dem Civic gemacht hat, ist aber optische Extraklasse. Der genügsame und trotzdem agile Dieselmotor, die wertige Verarbeitung und die High-Tech-Ausstattung rechtfertigen den auf den ersten Blick recht stolzen Preis allemal.

Alle weiteren Infos über den Honda Civic Tourer, bekommst Du hier: www.honda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *