Der Toyota Corolla 1,8 Hybrid

Im Jahre 1966 erblickte das erste Modell des Corollas von Toyota die Welt. Nun ist es soweit und der neue Corolla erreicht im April diesen Jahres den deutschen Markt- und das bereits in zwölfter Generation.

Toyota Corolla Das sportliche Design- innen wie außen- unglaublich dynamisch. Ein richtiger Fortschritt, so wirken die modernen Linien. Toyota hat nämlich keine Lust mehr auf „langweilige Autos“. Die schon immer als solide und bezahlbar geltenden Modelle sollen heute auch aufs Auge anmutender Wirken. Das zeigt sich in drei verschiedenen Versionen, in denen sich die Karosse des Corollas erhältlich zeigen wird. Neben der klassischen Limousine mit Stufenheck darf ein Kombi, sowie ein fünftüriges Schrägheck nicht fehlen.

Dem neuen Besitzer stehen verschiedene Motoren zur Wahl: ein 1,2-Liter-Turbobenziner mit 114 PS sowie Hybridantriebe mit 1,8 Liter und 2,0 Liter Hubraum und 122 sowie 180 PS.

Im Test wurde sich der kompakte 1,8er Hybrid vorgenommen. Trotz Optimierung vieler Stellen des Autos durch Ingenieure hinsichtlich der Geräuschentwicklung konnten dem Getriebe das ein bisschen zu laute Aufheulen nicht wirklich abgewöhnt werden, was den Corolla aber nicht hindert, cool und gelassen durch die Straßen zu cruisen. Bei einer Testfahrt ergab sich mit dem elektrischen Antrieb laut Boardcomputer ein Verbrauch von ca. 4.5 Litern auf 100 Kilometer.

Positiv erfreuen dürfte den versierten Besitzer das Fahrverhalten des Corollas. Durch sein lediglich 1285 Kilogramm „leichtes“ Gewicht im Zusammenspiel der breiteren Spur, der direkten Lenkung und der straffen Federung, welche durch das neue Dämpfer-System für einen tieferen Schwerpunkt sorgt, nimmt sich der Hybrid jede Kurve ohne Probleme.

Hochwertige Materialien im Innenraum, sowie ein Head-Up-Display und satte LED-Matrix-Scheinwerfer sorgen für einen außerordentliche breiten Blick durch die Windschutzscheibe auf die Straße und schenken gleichzeitig Komfort und Sicherheit.

Alles in Allem gibt es bei der Ausstattung nichts auszusetzen. Einziger wirklicher Punkt der gewünschten Verbesserung gibt es beim Navigationssystem- die Schwerfälligkeit gewünschte Orte und Straßen einzugeben und zu finden, erweist sich nach wie vor als schwierig.

Herstellerangaben:
Motor 4-Zylinder-Benzin-Hybrid, 1798 cm‘,
90 kW/122 PS, 142 Nm bei 3.600 U/min
Fahrleistungen: 10,9 Sekunden auf 100 km/h, 180 km/h
Verbrauch: 3,3 I Super/100 km, 76 g CO,/km
Maße: Länge 4,37 m / Breite 1,79 m / Höhe 1,44 m
Kofferraum: 361 – 1024 Liter
Preis: ab 27.290 Euro.
Die günstigeren Modelle dieser Baureihe des Toyota Corollas gibt es schon ab 20.990 Euro.

Positiv: sehr Niedriger Verbrauch, Sportlich-Moderne Gestaltung, neu optimiertes Fahrwerk, Head-up-Display
Negativ: laut aufheulender Motor, kleiner Kofferraum mit breiter Ladekante, mäßige Navigationskarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *