Der Renault Talisman Energy dCi 160 EDC Initiale Paris

Seit Frühjahr hat Renault ein neues Flaggschiff: Schick, verspielt und doch mit viel Dampf unter der Haube.

Renault Talisman "Initiale Paris" Der Talisman wird als Limousine und Kombi mit fünf Motoren von 110 bis 200 PS und drei Ausstattungsvarianten angeboten. Der Viertürer mit dem 160 PS starken Dieselmotor und der luxuriösen „Initiale Paris“-Ausstattung stand zur einer Testfahrt zur Verfügung. Zu haben gibt es den Talisman ab 41.00 Euro.

Das 4,85 Meter lange, 1,87 Meter breite und 1,46 Meter hohe Blechkleid wurde nach Modevorgaben geschneidert. Dem Franzosen wird durch die sanften Rundungen, dem kuppelförmigen Dach und dem kräftigen Hinterteil eine schon fast obligatorische Coupeform verliehen. Die Hersteller übertreffen sich gegenseitig seit dem Siegeszug der LEDs mit individuellen Lichtsignaturen. Diesbezüglich hat der Talisman ein Tagfahrlicht in Form eines großen asymmetrischen „C“ und 3-D-Leuchtenbänder am Heck zu bieten.

Beheiz- und belüftbare Nappaledersitze mit verschiedenen Massagefunktionen und ausziehbaren Oberschenkelauflagen für Fahrer und Beifahrer, ein Bose-Surround-Sound-System mit 13 Lautsprechern, ein mit dem Smartphone kompatibles Multimediasystem samt Navi und Digitalradio, eine 360 Grad-Einparkhilfe sowie ein Head-Up-Display sind nur eine kleine Auswahl aus der ellenlangen Serienausstattungsliste des „Initiale Paris“.

Der hochkant in der Mittelkonsole verbaute 8,7-Zoll-Touchscreen, der sämtliche Knöpfchen und Rädchen von der Temperatur- über die Radioeinstellung bis hin zur Auswahl der Farbe für die Innenraumillumination ersetzt ist im Cockpit der Blickfang. Letztere gehört zum Multi-Sense-System, mit dem der Fahrer unter anderem auch das Ansprechverhalten des Gaspedals, die Geschwindigkeit der Gangwechsel, die Dämpfeinstellung und den Motorsound seinen Vorlieben anpassen kann.

Zu etwas Besonderem machen die Massagesessel und Allradlenkung den Talisman. Per Knopfdruck wird das nur 1,6 Liter große Dieselaggregat gestartet. In 9,4 Sekunden geht es dann auf Tempo 100 und weiter bis höchstens 215 km/h. Für ordentlich Durchzugskraft über den kompletten alltagsrelevanten Drehzahlbereich und damit auch Fahrspaß sorgt der maximale Drehmoment von 380 Nm. Ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe erledigt die Schaltarbeit. Nicht nur die fest angestellten Assistenten sorgen für eine sichere Fahrt, sondern auch die in dieser Klasse nicht übliche Allradlenkung. Der Wendekreis wird durch die Hinterachse, die gegen die Vorderachse lenkt, beim Einparken verkleinert, bei flotten Kurvenfahrten lenkt die Hinterachse jedoch mit der Vorderachse und vermindert so die Fliehkräfte.

Vor allem die Mitfahrer im Fond, die nicht bei jeder Fahrbahnunebenheit aus den auch hinten reichlich Kopf-, Bein- und Schulterfreiheit bietenden Sitzen gehoben werden, profitieren von dieser Komforteinstellung. Das Kofferraumvolumen umfasst 608 Liter, wirkt jedoch auch als sehr unpraktisch. Wer an die hinterste Ecke des Kofferraums möchte, muss sich mit dem kompletten Oberkörper in den Talisman begeben.

Fazit: trés chic, energique und luxueux – elegant, kraftvoll und luxuriös. Der Renault Talisman „Initiale Paris“ ist ein waschechter Franzose und zählt zur gehobenen Mittelklasse.

Wenn heute Montag ist, welcher Tag ist dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.